Struktur

Die heutige Struktur des Braunschweiger Zentrums für Gender Studies setzt sich aus vier Elementen zusammen: Die „Basis“ des Zentrums bietet das „Netzwerk Geschlechterfragen aus interdisziplinärer Sicht“ (NeGiS), ein Zusammenschluss von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Interesse an Gender-Themen von allen drei Hochschulen. Zur Führung des Zentrums und der damit verbundenen Tätigkeiten wurde die „Gemeinsame Kommission Gender Studies“ (GKG) eingerichtet. Das Braunschweiger Zentrum für Gender Studies selbst verfügt über ein Büro, welches am Gleichtsellungsbüro der TU Braunschweig angesiedelt und mit einer Wissenschaftlichen Mitarbeiterin besetzt ist, die für die Ausgestaltung der inhaltlichen, konzeptionellen und koordinierenden Arbeit zuständig sind. Ferner wurde ein Beirat zur Begleitung der Tätigkeiten einberufen.

Informationen zu den genannten Strukturelementen finden Sie jeweils separat. In der Übersicht gestaltet sich die Struktur des Braunschweiger Zentrums für Gender Studies wie folgt:

Eine graphische Übersicht der Struktur ist hier zu sehen.